Der allererste Entwurf von 'Unvergängliches Blut'  entstand während eines Aufenthaltes in Vorarlberg. Die vielen verfallenen Burgen, die auf den Hügeln über dem Bodensee zu finden sind, gaben mir die Idee zu einem mittelalterlichen Setting. In einer Ruine, die ich bei strömendem Regen erforschte, kam mir der Gedanke an unheimliche Grüfte (und was passieren würde, wenn ich jetzt durch eine marode Decke in eine solche stürzen sollte) und schon war die Assoziation zu Vampiren da und verlagerte das Ganze in eine Fantasy-Welt. Während ich über die Steine kraxelte (die Gruft war vergessen), fragte ich mich, wie 'meine' Vampire mit den Menschen zusammenleben würden. Wie würden die Mischlinge aus Vampiren und Menschen in dieser Welt sein?

Die Ewigen waren geboren ....

Die Landschaften

Auf einer Wanderung zum Slievetooey in Donegal, Irland entstanden die Grasländer, scheinbar endlose Abfolgen von grasbedeckten Hügeln. Du denkst, du könntest einfach loslaufen, hin zum Horizont – und stehst plötzlich mit einem Fuß in einem Tümpel brackigen Wassers oder musst dich von Grasbüschel zu Grasbüschel hangeln, um nicht im nassen Torf stecken zu bleiben. Wie mag es da den Menschen gehen, die mit schweren Reisebündeln und Pferden solches Land durchqueren? Foto: Privat.

Das Niemandsland, in das sich nur die mutigsten Siedler und Jäger wagen, ist eine Mischung aus den kargen Höhen der Ardèche (Foto) und dem Vorarlberger Land, allerdings in einer wilderen und ursprünglichen Form. Es gibt nur wenig urbares Land und viele Urwälder. Zum Qanicengebirge wird das Niemandsland durch Steinwüsten abgelöst, in denen Rodica auf den Fallensteller Venor trifft. Foto: Privat.

Diese Abendstimmung am Säntis in den Schweizer Alpen hatte etwas Faszinierendes und ist zugleich ein wenig bedrohlich. Prompt war sie da, die Idee, wie ein von Vampiren bewohntes Land aussehen müsste: Das Qanicengebirge, wild, zerklüftet, geheimnisvoll und gefährlich. Die wandernden Siedler vermeiden es konsequent, den Blick nach Osten, zum Gebirge, zu richten. Wer könnte es ihnen bei einem derartigen Anblick verübeln? Foto: Privat.

Der Dreh- und Angelpunkt: Burg Eltz stand Pate für Burg Tyr. Burg Eltz, eine hochmittelalterliche Höhenburg, liegt auf einem Felsenkopf über dem Elzbach und erschien mir als Vorbild für eine Vampirfestung perfekt. Die Farbe der Steine, aus denen Tyr gebaut ist, ist im Gegensatz zum Original schwarz und ich habe dem Stamm der Tyr einen größeren Burghof gegönnt. Foto: J.Heikens (depositphotos.com).